Ganzheitlich: SEO Copywriting & Keywords & Website texten

Grafik mit einem männlichen Gesicht, Steht für Website texten + SEO Copywriting: ganzheitliche Keywords

Ganzheitlich: SEO Copywriting & Keywords & Website texten

SEO Copywriting und damit der kunstvolle Umgang mit Keywords ist Teil der ganzheitlichen Suchmaschinenoptimierung (SEO)einer Webseite. Das Ziel: die bestmögliche Website.

Daneben meint in diesem Zusammenhang das Wort „ganzheitlich“ die jeweils richtigen Schritte umzusetzen. Letztlich geht es darum, mit der betreffenden Website eine möglichst gute Platzierung zu erreichen.

Hierzu noch eine Bemerkung: Hartnäckig geht das Gerücht um, die oberen Positionen bei Google erreicht man nur durch Manipulation. Gemeint ist die Bezahlung oder Bestechung von Google. Nun ja, das Gegenteil kann schlecht bewiesen werden, aber trotzdem erscheint diese Überlegung unlogisch. Denn derart würde Google das Vertrauen seiner wichtigsten Kunden mit einem Schlag verlieren: den Usern. Nur diese machen die Suchmaschine zu dem, was sie aktuell ist, nämlich die beliebteste weltweit.

Und noch etwas: Wenn die eigene Website wirklich die supergeilste und superbeste im jeweiligen Nischenmarkt ist, dann wird Google diese in den entsprechenden Such-Ergebnissen auch sehr hoch einordnen. Nur unter die allerbesten zu kommen, ist halt nicht ganz so leicht.

 

 

Website texten & SEO Copywriting &
Ganzheitliches SEO

Ganzheitliche SEO ist eine interdisziplinäre Marketingstrategie, die darauf abzielt, die beste Website in einem bestimmten Nischenmarkt zu erstellen. Dazu sollte das technische Design der Website hervorragend und die betreffende UX logisch und einwandfrei sein. Daneben sind alle Sicherheitsaspekte bestens abzudecken.

Alles schön und gut, aber das Wichtigste ist nach wie vor der Content. Daher müssen alle Inhalte der Website einfach gut geschrieben, gefilmt und designt sein. Und das Ganze sollte dann auch maßgeschneidert auf die Zielgruppe ausgerichtet sein. All dies zusammengenommen ist ein ganzheitliches SEO.

 

 

 

Website texten und SEO Copywriting? Dieses Bild ist dazu der Vorläufer. Zu sehen ist ein altes Hinweisschild ais dem Wilden Westen.

 

Eigentlich einfach:
Die beste Website texten!

Um sicherzustellen, dass Ihre Website zu den besten Auftritten der Branche gehört, sollten vor allem die darauf untergebrachten Texte auch qualitativ besonders hochwertig sein. Darüber hinaus gelangen Sie nur auf die ganz hohen Positionen, wenn Sie ohne Qualitätsverluste die speziellen Anforderungen von Suchmaschinen erfüllen.

Damit gelangen wir zum Copywriting: Der Begriff bedeutet nichts anderes, als einen Text für die Medien zu schreiben. Dabei ist der Prozess des SEO-Copywritings auch in Sachen SEO letztlich ein kreativer und es müssen die Zusammenhänge der Suchmaschinenoptimierung befolgt werden. Ist dem nicht so, schaffen es selbst „gute Websites“ nicht auf die oberen Positionen.

Anders gesagt: Das Ganze ist Arbeit und es müssen die Fortbildungen ernst genommen werden. Es sei zudem gesagt: Einen Ernest Hemingway hat es nur einmal gegeben, aber texten kann man lernen. Es ist allerdings in etwa so schwierig wie ein bis zwei Sprachen perfekt zu erlernen.

 

 

Vor dem Schreiben:
Mit der Keyword-Recherche beginnen

Der allererste Schritt des SEO-Textens hat wenig mit Schreiben zu tun – Sie müssen zuerst entscheiden, worüber Sie schreiben werden. Daher: Über welche Themen möchten Sie beziehungsweise soll Ihr Webprojekt gefunden werden? Dazu müssen die entsprechenden Keywords festgelegt werden. Insofern ist zumeist der erste oder zweite Schritt des SEO-Texts die Keyword-Recherche.

Aber es geht auch anders. So erstellt der Autor dieses Texts, wenn es schnell gehen muss, zuerst den gesamten Text als eine Art Rohfassung. Sind größere Textmengen entstanden, wird überlegt, welche Keywords außer den bereits offensichtlichen passen. Manchmal ergeben sich die Keywords bereits aus dem Thema selbst, manchmal werden Tools zur Keyword-Recherche benutzt.

Ist der Kunde eher kein Marktführer, ist abzuwägen lieber auf Keywords bzw. Keyword-Kombinationen (Long-Tail-Keywords) auszuweichen, die nicht so weit verbreitet sind. Der Grund liegt auf der Hand: In diesen Bereichen ist die Konkurrenz noch nicht sehr zahlreich. Letzteres wird zunehmend ein großes Thema, da die vorderen Plätze bei den meistgesuchten Keywords von den Marktführern belegt sind.

 

 

Bessere Website texten:
Ein Beispiel zur Auswahl von Keywords

Ein einfaches Beispiel hierzu wäre das Thema Weißwein. Über die Keywords „Wein“ und „Weißwein“ wird man hier in aller Regel nicht sehr weit kommen. Eine gute Alternative wäre jetzt auf die Anbaugebiete des Weins auszuweichen, so dass am Ende der Text über einen Grauburgunder aus dem Anbaugebiet Mosel von mehreren Keywords flankiert wird, welche da sind: Mosel, Weißwein, Grauburgunder, Südosthang, Weinverkostung.

Somit sind die drei vorderen sehr generellen Keywords alleine nicht ausreichend um User zu erreichen, aber in Kombination mit den hinteren, können durchaus obere Plätze im Ranking erreicht werden.

 

Ganzheitlich sind Keywords nie ganz. So wie dieser Mensch in dem Bild, welcher hinunter auf einen Berghang inkl. Straße schaut.

 

 

SEO Copywriting ganzheitlich:
Keyword-Suche in drei Schritten:

Erstens: Ein Leitbild formulieren

Bevor Sie mit der eigentlichen Keyword-Recherche beginnen, sollte man über ein Leitbild nachdenken. Was hebt die Seite und die darauf enthaltenen Angebote von der Masse ab? Bei den Formulierungen sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wer ist das Unternehmen?
  • Worum geht es dem Blog oder der Website?
  • Was macht die Sache einzigartig?
  • Von billig bis teuer, clever bis einfach: Wie stellt man sich der Zielgruppe dar?

Über die Antworten zu diesen Fragen entsteht mehr als nur ein Mission Statements, sondern kristallisieren sich ein Großteil der hier wirklich wichtigen Keywords heraus.

 

Zweitens:
Liste mit relevanten Keywords

Nachdem Sie ein klares Leitbild beziehungsweise Mission Statement formuliert haben, können Sie eine Liste aller Suchbegriffe (Keywords) erstellen, nach denen Ihre Website gesucht werden soll. Sobald das Leitbild klar ist, werden kaum noch Probleme darin bestehen, die passenden Suchbegriffe zu finden.

Zu bedenken ist bei der Festlegung von Keywords beziehungsweise Keyword-Phrasen, ob diese auch von der eigenen Zielgruppe benutzt werden. Denken Sie zudem über Kombinationen und Variationen nach.

Schließlich sollte ein nützlicher Überblick entstanden sein, der eine große Hilfe für Ihr SEO-Copywriting bildet. Es hilft zudem, eine Tabelle Ihrer Schlüsselwörter zu erstellen, um die Informationen zusammenzufassen. Versuchen Sie, auch Kombinationen von Schlüsselwörtern zu finden – und ordnen Sie die Schlüsselwörter nach Prioritäten. Eine wichtige Frage lautet hierbei: Welches dieser Schlüsselwörter ist besonders wichtig für die Rangfolge und welches weniger?

Bei der Auswahl der zuerst anzusprechenden Keywords sollten Sie auch berücksichtigen, wie wahrscheinlich es ist, dass Ihr Projekt für dieses bestimmte Keyword bewertet wird. In vielen Fällen kann die Fokussierung auf weniger beliebte und weniger wettbewerbsfähige Keywords zunächst eine gute Strategie sein.

 

 

Long-Tail-Keywords

Profis setzen heute zunehmend auf sogenannte Long-Tail-Keywords. Dies sind Keyword-Phrasen, über welche die Website wahrscheinlich oftmals gesucht wird. Zum Beispiel: „Leckerer Weißwein günstig“ oder „Grauburgunder Mosel“. Wiederum können Sie sich durch die Kombination von verschiedenen Wörtern besser von Ihrer Konkurrenz abheben und einen der oberen Ranking-Plätze einnehmen.

Drittens:
Erstellen Sie SEO-Zielseiten

Der Fachausdruck lautet hier „Landingpage“. Tatsächlich werden für Webprojekte oftmals eigene Landingpages eingerichtet, die lediglich dazu da sind, Besucher über eine Keyword-Kombination auf die Seite zu locken. Diese Landingpages sind unter Umständen sogar nur lose mit der eigentlichen Seite verbunden und tauchen daher namentlich nicht im Hauptmenü auf.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.